Geburt / Geburtsurkunde

Die Geburt eines Kindes muss beim Standesamt angezeigt werden.

Die Anzeigepflicht trifft bei Geburten in Krankenhäusern und sonstigen Einrichtungen der Geburtshilfen den Träger der Einrichtung. Ansonsten sind zur Anzeige einer Geburt in nachstehender Reihenfolge verpflichtet:

  • jeder Elternteil des Kindes, wenn er sorgeberechtigt ist, 
  • jede andere Person, die bei der Geburt zugegen war oder von der Geburt aus eigenem Wissen unterrichtet ist.

 

Zur letzten Fallgruppe gehören insbesondere Hebammen und Ärzte.

Die Geburt eines Kindes muss binnen einer Woche angezeigt werden.

Zuständig für die Ausstellung von Geburtsurkunden und Bescheinigungen ist das Standesamt des Geburtsortes.


Sollte Ihr Kind im Bereich des Amtes Lensahn geboren sein und Sie möchten die Geburt Ihres Kindes im Standesamt anmelden, bringen Sie bitte folgenden Unterlagen mit:

Baby Kuscheltier
Eltern (deutsch) miteinander verheiratet

Eltern (deutsch) miteinander verheiratet 

  • falls noch vorhanden die begl. Abschrift des Familienbuches der Ehe 
  • ansonsten die Geburtsurkunden der Eltern und die Eheurkunde (Aus der Eheurkunde muss die Namensführung der Eheleute ersichtlich sein, ansonsten wird eine beglaubigte Abschrift des Eheregisters benötigt) 
  • Personalausweise 
  • Erklärung zum Vornamen des Kindes 
  • Erklärung zum Familiennamen des Kindes (falls kein Ehename geführt wird) 
  • Geburtsbescheinigung der Hebamme oder des Arztes

 

 

Eltern (ausländisch) miteinander verheiratet

Eltern (ausländisch) miteinander verheiratet

Bitte beachten Sie, dass je nach Staatsangehörigkeit ggf. weitere Dinge zu beachten sind. Dies können Sie vorab bei Ihrem Wohnsitzstandesamt erfragen 

  • Heiratsurkunde (Original und Übersetzung) gegebenenfalls mit Apostille oder Legalisation 
  • Geburtsurkunden der Eltern (Original und Übersetzung) 
  • Reisepass von beiden im Original 
  • Erklärung zum Vornamen des Kindes 
  • Geburtsbescheinigung der Hebamme oder des Arztes

 

 

Mutter, ledig, ohne Kindesvater

Mutter, ledig, ohne Kindesvater 

  • Geburtsurkunde 
  • Personalausweis 
  • Erklärung zum Vornamen des Kindes 
  • Geburtsbescheinigung der Hebamme oder des Arztes

 

 

Mutter, ledig, mit Kindesvater

Mutter, ledig, mit Kindesvater 

  • Geburtsurkunde der Mutter und des Vaters 

     

  • Vaterschaftsanerkennung (Kann auch direkt beim Standesamt bei Anzeige der Geburt, bei Anwesenheit beider Elternteile aufgenommen werden) 

     

  • Personalausweise 

     

  • Erklärung zum Vornamen und Familiennamen des Kindes 

     

  • Geburtsbescheinigung der Hebamme oder des Arztes 
Mutter, ledig, mit Kindesvater und Sorgeberechtigung

Mutter, ledig, mit Kindesvater und Abgabe einer Sorgerechtserklärung bereits vor der Geburt des Kindes 

  • Geburtsurkunde der Mutter und des Vaters 
  • Vaterschaftsanerkennung 
  • Sorgerechtserklärung 
  • Personalausweise 
  • Erklärung zum Vornamen des Kindes 
  • Bestimmung des Familiennamens 
  • Geburtsbescheinigung der Hebamme oder des Arztes

 

 

Mutter, verheiratet, getrennt lebend

Mutter, verheiratet, getrennt lebend 

  • Eheurkunde oder beglaubigte Abschrift des Familienbuches der Ehe 
  • Geburtsurkunden der Eltern 
  • Personalausweis 
  • Erklärung zum Vornamen des Kindes 
  • Erklärung zum Familiennamen des Kindes (Automatisch der Ehename, bzw. wenn keiner bestimmt wurde, der Name der Mutter) 
  • Geburtsbescheinigung der Hebamme oder des Arztes

 

 

Mutter, geschieden oder verwitwet

Mutter, geschieden oder verwitwet 

  • Eheurkunde oder beglaubigte Abschrift des Familienbuches der Ehe 
  • Nachweis über die Auflösung der Ehe durch Vorlage einer Eheurkunde mit Auflösungsvermerk (zu erhalten beim Standesamt der Eheschließung) oder durch rechtskräftiges Scheidungsurteil bzw. Sterbeurkunde des verstorbenen Ehegatten 
  • Geburtsurkunden der Mutter 
  • Personalausweis 
  • Erklärung zum Vornamen des Kindes 
  • Erklärung zum Familiennamen des Kindes (Automatisch der Name der Mutter oder durch gesonderte Erklärung der Name des Vaters)
  • Geburtsbescheinigung der Hebamme oder des Arztes
Beantragung einer Urkunde

 

Wenn Sie oder Ihr Kind im Bereich des Amtes Lensahn geboren wurden, können Sie bei uns eine Geburtsurkunde, eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister oder eine internationale Geburtsurkunde beantragen.

Sie können die Bestellung online durchführen, persönlich ins Standesamt kommen, anrufen, oder per E-Mail oder Fax Kontakt zu uns aufnehmen.

Sollten Sie nicht die Onlinebestellung
nutzen, benötigen Sie unseren Vordruck. Diesen Vordruck bitte ausfüllen und zusammen mit der Kopie Ihres Personalausweises - Vor- und Rückseite - oder Reisepasses an das Standesamt Lensahn per Post, per Fax oder per E-Mail senden. Sobald auch die Gebühr für die Urkunde bezahlt wurde, wird die Urkunde per Post zugeschickt.

Gebühren/Kosten
Eine Geburtsurkunde, eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister oder eine internationale Geburtsurkunde kosten jeweils 10,00 €. 

Vaterschaftsanerkennung
Die Anerkennung der Vaterschaft ist vor oder nach der Geburt des Kindes möglich. Die Anerkennung ist persönlich vor dem Standesamt, dem Jugendamt, dem Amtsgericht oder einem Notar möglich. Es bedarf der Zustimmung der Mutter des Kindes, in bestimmten Fällen ist die Zustimmung des Kindes oder des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Beim Standesamt und Jugendamt ist die Anerkennung der Vaterschaft kostenfrei.

 
Mehr erfahren Sie hier.