Formulare

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Formulare für die Bearbeitung von Verwaltungsleistungen zu erhalten. Die beim Amt Lensahn vorhandenen Möglichkeiten können Sie im weiteren Verlauf dieser Seite einsehen.

Schleswig-Holstein-Service Einheitlicher Ansprechpartner Digitale Formulare
Formulare im PDF-Format Zuständigskeitsfinder  

 

Weitere örtliche Satzungen der Gemeinden des Amtes Lensahn finden Sie hier.

Schleswig-Holstein Service

Der Schleswig-Holstein Service ist das landesweite E-Government-Portal des Landes und bietet vielfältige E-Government-Leistungen und Services für Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen an, die Ihnen umständliche Wege in die Ämter ersparen können.

Dazu ist eine einmalige, kostenlose Registrierung notwendig, wobei im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nur solche Daten erhoben werden, die zur Erfüllung der Aufgaben zwingend benötigt werden.

Sie erreichen den Schleswig-Holstein Service über den folgenden Link:

Schleswig-Holstein-Service

 

Einheitlicher Ansprechpartner

Beim Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein (EA-SH) können Sie jederzeit diverse unternehmerische Anliegen, für die Sie bisher verschiedene Behörden aufsuchen mussten, bequem und zügig von zu Hause aus abwickeln. 

Zentrale Aufgabe des EA-SH ist neben der Onlinebeantragung von Verwaltungsleistungen die Bereitstellung von umfangreichen Informationen, welche Anforderungen für die rechtmäßige Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit bestehen. 

Zusätzlich fungiert der EA-SH auf Wunsch auch als Verfahrensmittler, über den der Antragsprozess des Dienstleisters (Erklärungen, Anmeldungen, Eintragungen oder die Beantragung von Genehmigungen, etc.) weitestgehend koordiniert und abgewickelt werden kann. 

Alle Leistungen werden kostenfrei angeboten.

Somit brauchen Sie lediglich nur noch den EA-SH als ihren Ansprechpartner, der Sie in dem gesamten Antragsverfahren informiert, berät, unterstützt und für Sie koordiniert.

Wenn Ihre Angelegenheit über den EA-SH abwickelbar ist, können Sie sich mühselige Behördengänge sparen!

Sie erreichen den Einheitlichen Ansprechpartner über den folgenden Link:

Einheitlicher Ansprechpartner

 

digitale Formulare

Formulare rund um den Rundfunkbeitrag finden Sie unter rundfunkbeitrag.de

Zur Online An- oder Abmeldung ihres Hundes klicken Sie bitte hier.

 

Weitere digitale Formulare zu verschiedenen Themen können Sie demnächst hier aufrufen.

Formulare im PDF-Format

Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein



Versicherungsvermittler: Erlaubnis

Wer gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder als Versicherungsvertreter den Abschluss von Versicherungsverträgen vermitteln will (Versicherungsvermittler), bedarf der Erlaubnis der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK).  

Die Erlaubnis wird erteilt, wenn Sie

  • die persönliche Zuverlässigkeit,
  • geordnete Vermögensverhältnisse,
  • eine Berufshaftpflichtversicherung und
  • die entsprechende Sachkunde

nachweisen können.

Die Erlaubnis kann inhaltlich beschränkt und mit Auflagen verbunden werden, soweit dies zum Schutze der Allgemeinheit oder der Versicherungsnehmer erforderlich ist. Ebenso können auch nachträglich Auflagen geändert, ergänzt und aufgenommen werden.

Zudem müssen Sie sich in dem Register für Versicherungsvermittler (VVR) verzeichnen lassen, das beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V. eingerichtet ist. Das Register dient der Überprüfung, ob Sie als Versicherungsvermittler zugelassen sind.

DIHK - Versicherungsvermittlerregister

DIHK - Insurance Intermediary Register



Zuständigkeit

An die zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK).



Kosten

  • Erlaubnisgebühr:  240,- Euro,
  • Registergebühr:  25,- Euro.



erforderliche Unterlagen

  • Ausgefüllten Antragsformulare,
  • Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart 0),
  • Gewerbezentralregisterauszug zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart 9),
  • Bescheinigung in Steuersachen des Finanzamts,
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des kommunalen Steueramts,
  • Nachweis einer Vermögensschadenshaftpflichtversicherung,
  • Nachweis der Sachkunde.



Rechtsgrundlage

  • §§ 11a, 34d Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO),
  • Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (Versicherungsvermittlungsverordnung - VersVermV).

GeWO

VersVermV

GeWO

VersVermV




Weitere Informationen

Durch die Umsetzung der EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde aus der zuvor frei zugänglichen Tätigkeit des Versicherungsvermittlers ein erlaubnis- und registrierungspflichtiges Gewerbe.

Erlaubnisbefreiung für produktakzessorische Vermittler.

Für sogenannte produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Versicherungen als Ergänzung der im Rahmen ihrer Haupttätigkeit angebotene Waren oder Dienstleistungen vermitteln, gibt es die Möglichkeit, sich auf Antrag von der Erlaubnispflicht nach § 34 d GewO zu befreien.
Voraussetzungen dafür sind:

  • Haupttätigkeit, die grundsätzlich produktakzessorische Versicherungen zulässt,
  • Nachweis der Auftragserteilung durch einen Vermittler mit Erlaubnis oder ein VU mit Registrierung über BaFin,
  • Nachweis einer Vermögensschadenshaftpflichtversicherung,
  • Bescheinigung nach § 80 Abs. 2 Versicherungsaufsichtsgesetz.

Weitere Informationen zur Versicherungsvermittlung finden Sie auf den Internetseiten der IHK Schleswig-Holstein.
 

Registereintragung

Erlaubnisbefreiung für produktakzessorische Versicherungsvermittler

Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler nach § 34d GewO

Registration

Exemption from authorisation for product-inaccarial insurance intermediaries

Authorisation procedure for insurance intermediaries in accordance with Section 34d GewO




verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner Schleswig-Holstein
Reventlouallee 6
24105 Kiel

Tel.: +49 431 988-8650
Fax: +49 431 988-6161111
E-Mail: info@ea-sh.de
Web: www.ea-sh.de
 


IHK zu Kiel - Geschäftsbereich Starthilfe und Unternehmensförderung
Bergstraße 2
24103 Kiel

Tel.: 0431 5194-0
Fax: 0431 5194-234
E-Mail: info@kiel.ihk.de
Web: www.ihk-schleswig-holstein.de
 


Zuständigkeits-Suche

 

Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein