Information zu Corona im Amt Lensahn

Es kommt zu folgenden Einschränkungen im Bereich des Amtes Lensahn:

Zutritt zum Rathaus und öffentlichen Einrichtungen

Ausfall des Bürgerbusses "Die Flotte Lehni'"

 

Landesverordnungen des Landes Schleswig-Holstein im Zusammenhang mit Corona

Landesverordnung vom 02. April 2020

Positivliste zur Landesverordnung

 

Allgemeinverfügungen des Kreises Ostholstein im Zusammenhang mit Corona

Allgemeinverfügung vom 23.03.2020

 

Hinweise für die Gastronomie:

Im Bereich der stationären und mobilen Gastronomie bedeutet die Regelung in der praktischen Umsetzung, dass erst nach entsprechender Vorbestellung (telefonisch oder elektronisch) das bestellte Essen abgeholt werden kann.
In der stationären Gastronomie sind die eigentlichen Räumlichkeiten geschlossen zu halten. Der Verkauf an der Theke ist nicht gestattet. Auch wartende Gäste in den Räumlichkeiten sind nicht erlaubt. Die Maßgabe ist, dass nach Vorbestellung der Kunde gezielt zum Abholen kommt und ohne lange Wartezeiten das vorbestellte Essen abholt. Die Abholung erfolgt direkt an der Tür oder einer anderen Stelle, die zur unmittelbaren Übergabe geeignet ist. Vor der Tür ist sicher zu stellen, dass entsprechende Abstände eingehalten werden und sich keine Warteschlangen von Abholenden bilden. Hinweise zur Hygiene sind auszuhängen. Weitere Auflagen können vom Gesundheitsamt per Auflagenbescheid vorgegeben werden. Diese Regelung gilt auch für Döner-Läden, Imbisse aller Art und Eisdielen. Sog. „Schnellimbisse“, die über die Möglichkeit eines „Drive in“ verfügen, dürfen nur ausschließlich über diesen Schalter die Speisen und Getränke abgeben. Gastronomische Angebote, die dies nicht erfüllen können, sind geschlossen zu halten.
Der Verkauf an der Theke ist mobilen Gastronomieangeboten unter freiem Himmel nach telefonischer Vorbestellung nur dann gestattet, wenn sichergestellt werden kann, dass wartende Kunden einen Mindestabstand von 2 m zueinander einhalten. Das ist von vornherein auf Wochenmärkten auszuschließen.

 

Weitere Informationen und Hilfe erhalten Sie unter

-    Bürgertelefon Kreis Ostholstein: 04521 788-755

-    Personen mit Atemwegserkrankungen, die zuvor in einem Risikogebiet waren oder Kontakt mit einem bestätigten
     Fall hatten, sollten sich an ihre Hausarztpraxis oder die Telefonnummer 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung
     (KVSH) wenden und können von dort gezielt weitervermittelt werden.

-    Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein hat eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 0431 79700001
     (spezifisch auf Schleswig-Holstein bezogene Fragestellungen).

-    Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums zu allgemeinen Informationen zum Coronavirus: 030 346465-100

 

Informationsseiten der Bundesagentur für Arbeit

Infos zum Kurzarbeitergeld

Arbeitnehmerinnen / Arbeitnehmer

Arbeitgeber / Unternehmen

 

FAQ zur Grundsicherung

Informationen für bestehende Kundinnen und Kunden und zur Arbeitslostenmeldung

 

Gutscheinportal der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein
www.ostholstein-hilft.de